Personas

Personas geben deiner Zielgruppe ein Gesicht. Genauer gesagt versteht man unter diesem Begriff Nutzermodelle, mit denen eine bestimmte Zielgruppe nach Merkmalen beschrieben wird. Sie dienen vorwiegend als Modell für Entwickler, um die Bedürfnisse und Ziele der Kunden genauer vorhersagen zu können z. B. beim Design einer Website.

Personas werden häufig mit Namen, Gesichtern, einer Funktion und Infos zu beruflichem und privatem Leben versehen. Darüber hinaus verfügen Personas über Ziele und Verhaltensweisen und haben sowohl Erwartungen als auch Vorlieben. Je umfangreicher diese Beschreibungen sind, desto besser kann man sich in die Lage der potenziellen Nutzer hineinversetzen.

Für die Erstellung von Personas ist es vorab nötig, Nutzerdaten zu erheben. Dies geschieht beispielsweise im Rahmen von Online-Befragungen oder Interviews. Anhand dieser Daten lassen sich mittels Segmentierungs- und Clusterverfahren sogenannte Kern- und Randpersonas ermitteln. Diese stehen dann für die Hauptnutzergruppen und Untergruppen.

Wichtige Fragestellungen, die Personas beantworten können:
● Wie sieht mein typischer Website-Nutzer aus?
● Wie kann ich mir meinen typischen Besucher bildlich vorstellen?
● Welche Intentionen haben die Nutzer, wenn sie auf meine Website gelangen?
● Welche Ziele verfolgen meine Besucher und wie nutzen sie meine Website?
● Gibt es weitere Inhalte, Funktionen und Services, die von den Nutzern gewünscht
werden?
● Wie lässt sich meine geplante Website vom Entwicklerteam so konzipieren, dass der
Nutzer im Fokus steht?

Weitere interessante Beiträge

Wir sind eine junge Grazer Web-Agentur mit einem Händchen für Websites, die was hermachen, und auch etwas bringen. Copyright © 2020 Önline e.U.
Kundenmeinungen
Deine Zufriedenheit und dein Erfolg stehen bei uns an erster Stelle 🙂 Überzeug‘ dich selbst!