Flywheel

Im modernen Marketing ist in letzter Zeit immer wieder der Begriff “Flywheel” (deutsch: Schwungrad) aufgetaucht. Zwar gibt es zwischen einem Flywheel und einem Sales Funnel viele Gemeinsamkeiten, jedoch liegt der Hauptunterschied in der Wirkung: Am Ende eines Funnels steht ein glücklicher Kunde und das Ziel ist erreicht, wohingegen das Flywheel-Prinzip darauf basiert, den Kunden auch nach seiner Kaufentscheidung für das Produkt oder die Dienstleistung zu halten.

Der erfolgreiche Einsatz eines Flywheels führt dazu, dass dieses Rad seine Energie behält und in Schwung bleibt. Dies gewährleistet ein nachhaltiges Marketing, denn das Flywheel lässt deine Kunden zu Promotern werden, die an dein Unternehmen gebunden werden, deine Produkte weiterempfehlen und sich sogar für weitere Produkte interessieren.

Ein Flywheel lässt sich also in drei wesentliche Schritte gliedern:
● Durch Begeisterung lassen sich Neukunden gewinnen.
● Deine Kunden werden durch Service an dein Unternehmen gebunden.
● Kunden werben Kunden: Und du gewinnst Neukunden für dein Geschäft.

Weitere interessante Beiträge

Wir sind eine junge Grazer Web-Agentur mit einem Händchen für Websites, die was hermachen, und auch etwas bringen. Copyright © 2020 Önline e.U.
Kundenmeinungen
Deine Zufriedenheit und dein Erfolg stehen bei uns an erster Stelle 🙂 Überzeug‘ dich selbst!